Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg

Märchenspur - ein zauberhafter Wanderschatz

Themenweg · Bad Berleburg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
BLB-Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Märchenspur, Schloss Berleburg
    / Märchenspur, Schloss Berleburg
    Foto: BLB-Tourismus GmbH
  • / Märchenspur, Schlosspark
    Foto: BLB-Tourismus GmbH
  • / Märchenspur
    Foto: BLB-Tourismus GmbH
  • / Märchenspur
    Foto: BLB-Tourismus GmbH
  • / Märchenspur, Grimms Märchen
    Foto: BLB-Tourismus GmbH
  • / Wanderung in Bad Berleburg: Märchenspur - ein zauberhafter Wanderschatz
    Video: BLB-Tourismus GmbH
m 550 500 450 400 5 4 3 2 1 km Holzerlebnis-Parcours Ristorante Roma Café Anno Dazumal Märchenhafter Ort … Stadtmusikanten" Eiscafé San Remo Schlosspark

Es war einmal...

... die kleine, märchenhafte Stadt Bad Berleburg mit einem Wald voller Abenteuer. In diesem Wald sind einige bekannte Figuren der Brüder Grimm gesichtet worden.

geöffnet
leicht
5,6 km
2:00 h
153 hm
144 hm
Taucht ein in die wunderbare Märchenwelt in Bad Berleburg. Auf dem ca. sechs Kilometer langen Rundweg lernen Kinder und Erwachsene die historische Altstadt, das Schloss Berleburg, den Schlosspark und mystische Wälder kennen. Die Tour steckt voller Abwechslung und Abenteuer, Erlebnis und Erholung. Rapunzel, der Froschkönig und die Bremer Stadtmusikanten begleiten kleine und große Wanderer durch den Märchenwald. Um die insgesamt sechs Märchen zu entdecken, ist manchmal auch die eigene Fantasie gefragt. Kombiniert wird der Wanderspaß für die ganze Familie mit einem Märchenquiz. Steckt euch dafür einfach unseren Flyer samt Quiz in den Rucksack und kommt den Märchen auf die Spur. An jeder der sechs Stationen tragt ihr die richtige Antwort auf dem Zettel ein und stempelt das passende Märchensymbol dazu. Habt ihr alle sechs Stempel komplett, dann holt euch die Belohnung in der Tourist-Info am Marktplatz ab.

Autorentipp

Startet in der Tourist-Information am Marktplatz und holt euch den Quiz-Flyer ab!

 

Umliegend findet ihr Parkplätze, die am Wochenende auch ohne zeitliche Beschränkung nutzbar sind. Geht einen kleinen Anstieg zur Ev. Stadtkirche in der Schloßstraße. Hier findet ihr die ersten Zeichen der Märchenspur.

 

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
531 m
Tiefster Punkt
419 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Café Anno Dazumal
Restaurant "Hotel Alte Schule"
Goetheplatz Café
Eiscafé San Remo
Ristorante Roma

Sicherheitshinweise

Dieser Weg ist nicht mit Kinderwagen begehbar.

Weitere Infos und Links

Quiz-Flyer für die Stempelstationen gibt es in der Tourist-Information!

 

Start

Ev. Stadtkirche Bad Berleburg/Tourist-Information am Marktplatz (435 m)
Koordinaten:
DG
51.049010, 8.389754
GMS
51°02'56.4"N 8°23'23.1"E
UTM
32U 457224 5655452
w3w 
///armreif.weizen.benutzung

Ziel

Ev. Stadtkirche Bad Berleburg/Tourist-Information am Marktplatz

Wegbeschreibung

Start und Ziel der Märchenspur ist die Ev. Stadtkirche in Bad Berleburg. Hier geht es vorbei am Eingang der Kirche, über den Kirchhof hinunter in den märchenhaften Schlosspark. Der zauberhafte Park begeistert mit großen Teichen und beeindruckt mit seinem alten Baumbestand. Die Teiche sind bevölkert mit vielen Enten, Gänsen, Goldfischen und Karpfen. Das Gelände war in der Barockzeit ursprünglich einmal als Tierpark konzipiert. Hier fühlt sich ein Tier besonders wohl. "Schleicht leise den Weg entlang, dann hört ihr vielleicht den Froschkönig quaken".

Nur wenige Meter weiter zeigt sich das prächtige Schloss mit seinem Turm. Kennt ihr die Geschichte von Rapunzel ? "Hört ihr den Prinzen rufen: 'Rapunzel lass dein Haar herunter?' ..."

Wir gehen ein paar Schritte weiter und verlassen den Schlosspark. Die Märchenspur führt nun über einen asphaltierten Wirtschaftsweg, der von weiteren Teichen gesäumt ist. Nach einer kurzen Strecke verlassen wir diese Passage wieder und biegen rechts auf einen alten Hohlweg mit historischem Pflaster ein.

Wir bewegen uns weiter durch den außergewöhnlichen Naturwald mit seinen großen, majestätischen Bäumen und kommen bald zum Ruheforst. Markiert ist der Ruheforst mit einem Holzkreuz und Bankgruppen. Am Ruheforst wählen wir den oberen Wanderweg und stoßen auf ein kleines, schiefergedecktes Fachwerkhäuschen. Einheimische nennen das Gebäude "Christkindhaus", offiziell heißt es "Burgfeldhaus". Auf unserer Märchenspur ist es das Räuberhaus der Bremer Stadtmusikanten. "Ob die Räuber wohl noch darin sind? Oder haben die Bremer Stadtmusikanten sie schon mit Lärm und Krach vertrieben - hört mal genau hin!"

Wir folgen dem märchenhaften Wanderzeichen weiter durch die Bad Berleburger Wälder, bis wir oberhalb von Café-Restaurant "Hof Mühlbach" ankommen. Hier bietet sich eine weite Aussicht in das Odeborntal mit den begleitenden Bergzügen. Kleine und große Märchenentdecker können hier ihr Gleichgewicht und ihre Geschicklichkeit auf dem neuen Holzerlebnis-Parcours testen. Der Parcours ist aus heimischem Holz entstanden und ganz bewusst naturnah sowie ursprünglich angelegt. Die hölzernen Stationen laden zu Spielabenteuern und Kletterspaß ein. Informationen rund um das aktuelle Thema "Wald" liefert eine Hinweistafel.

Der Weg führt auf der unteren Ebene des Steilhanges in Richtung Altstadt. Auf dem Weg entdecken wir in einer Kerbe einen Brunnen:"Ob hier vielleicht einst der Eisenhans sein Dasein verbrachte? Dann passt gut auf, alles was das Wasser im Brunnen berührt, verwandelt sich in Gold."

Entlang der geschlängelten Pfade im Wald und vorbei an einem Kindergarten treffen wir bald auf die Kastanienallee. Dieser herrliche Weg wurde damals für die fürstliche Familie hergerichtet. Sie nutzten die Allee, um zur Jagd zu reiten. Der Jäger spielt auch im nächsten Märchen eine wichtige Rolle: Er rettete nämlich das Rotkäppchen und die Großmutter. "Könnt ihr noch den Rest Steine sehen, mit denen der Jäger den Bauch des Wolfes füllte?"

Wir verlassen die Kastanienallee wieder und biegen nach links auf einen Pfad ab, sodass wir zur östlichen Quelle des Berlebachs gelangen. Weiter geht es entlang des Weges bis neben uns eine große Wiese auftaucht, die Schauplatz unseres nächsten Märchens Die Goldene Gans ist. "Schaut mal genau hin, ist da nicht der Dümmling mit der goldenen Gans auf der Wiese?"

Von dort führt uns der Weg vorbei an einem Teich und anschließend zum Schlosspark. Wir durchqueren das Tor, halten uns links und gehen hinauf zum Schloss. Vorbei an der Orangerie erreichen wir den großen Hof von Schloss Berleburg, dem Sitz der fürstlichen Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Hier leben auch heute noch echte Prinzen und Prinzessinnen. Weiter geht es in Richtung Goetheplatz und in die Altstadt. Wer eine Pause braucht, den laden die gastronomischen Betriebe rund um den Goetheplatz und in der Altstadt zum Verweilen ein.

Wir folgen der malerischen Schloßstraße bergab und gelangen wieder zur E.v. Stadtkirche, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Von hier geht es hinunter zum Marktplatz und zur Tourist-Information. Wer alle Stempel gesammelt und alle Fragen beantwortet hat, auf den wartet eine kleine Belohnung. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bad Berleburg sind per Bus und Bahn erreichbar. Vom Hauptbahnhof erreicht ihr das Naturpark Infozentrum zu Fuß (ca. 800 m). 

 

Fahrplanauskünfte :

Bus  www.zws-online.de

Bahn www.bahn.de

Anfahrt

Anfahrt für den Start vom Naturpark Infozentrum:

Von Raumland über die B480 nach Bad Berleburg. An der 2. Ampelanlage nach rechts abbiegen, im Kreisel die dritte Ausfahrt nehmen und in die Schulstraße fahren. (Die 3. Einfahrt nach rechts ist das Parkhaus.)

Von Winterberg über die B480 nach Bad Berleburg. Am Kreisel die 2. Ausfahrt nehmen. Über die Bahnhofstraße, Straße "Unterm Höllscheid" und Schulstraße fahren. Nach der Fußgängerampel in die 1. Einfahrt nach links zum Parkhaus abbiegen.

Dort kann man kostenlos parken. Der Marktplatz befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Parken

Es stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Außerhalb vom Parkhaus sind die Parkplätze zeitlich begrenzt.

 

Koordinaten

DG
51.049010, 8.389754
GMS
51°02'56.4"N 8°23'23.1"E
UTM
32U 457224 5655452
w3w 
///armreif.weizen.benutzung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wetter-angepasste Kleidung, ggf. ein Rucksack mit Verpflegung mitnehmen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,6 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
153 hm
Abstieg
144 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.