Teilen
Merken
Tour hierher planen
Bergwerk

Wie in einer anderen Welt: Schieferschaubergwerk

Bergwerk · Bad Berleburg
Verantwortlich für diesen Inhalt
BLB-Tourismus GmbH Explorers Choice 
  • Eingang Schieferschaubergwerk
    / Eingang Schieferschaubergwerk
    Foto: BLB-Tourismus GmbH, BLB-Tourismus GmbH
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
    Foto: Kathi Langer
  • /
    Foto: Kathi Langer
  • /
    Foto: Kathi Langer

Kühle Temperaturen, eine düstere Höhle und gigantische Felsformationen entführen die Besucher des Schieferschaubergwerks in eine andere Welt. 

Mehr als 450 Jahre lang fanden viele Wittgensteiner Arbeit und Brot in einem einst blühenden Industriezweig, dem Schieferbergbau. Die älteste erhaltene Konzession zum Schieferabbau aus dem Jahr 1717 hatte Graf Casimir zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ausgestellt.

In Raumland wurde der wertvolle Naturstein abgebaut. Der dunkelblaue Schiefer war ein bedeutender Baustoff. Ausgezeichnet durch seine dunkle Farbe und große Haltbarkeit wurde der Raumländer Stein für Dach- und Wandschiefer, Fensterbänke und Treppenstufen verwendet. Der Schiefer wurde nicht nur innerhalb von Deutschland verkauft, sondern nachweislich auch nach England, Frankreich und Ungarn exportiert. Die Blütezeit der Dachschieferindustrie begann 1860, als die Dächer nicht mehr mit Stroh gedeckt werden durften. Durch den erhöhten Bedarf von Dachschiefer entstanden in und um Raumland zwölf Schiefergruben, in denen etwa 450 Bergleute ihr tägliches Brot verdienten.

Wer heute Bergbau-Luft schnuppern möchte, kann noch in die Grube „Delle“ hineingehen. Im Stollen herrschen kühle sieben Grad Celsius. Wandeln Sie durch die dunklen und kühlen Schächte des Schieferschaubergwerks und erfahren Sie Einiges über die Entstehung, den Abbau und die Weiterverarbeitung von Schiefer.

Öffnungszeiten

April bis Oktober

  • Samstags um 14:00 Uhr und 15:00 Uhr
  • (Sommer- und Herbstferien in NRW) auch mittwochs um 15:00 Uhr.

Gruppen nach Vereinbarung.

Preise:

  • Erwachsene 2,50 €
  • Kinder 1,50 €
outdooractive.com User
Autor
Anika Lindner
Aktualisierung: 11.10.2019

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen Raumland mit der Buslinie R33 Bad Berleburg-Hatzfeld, Haltestelle Raumland-Ort.

Von dort ist es nur ein kleiner Fußmarsch (Richtung Dotzlar) bis zum Schieferschaubergwerk.

Anfahrt

Von Bad Berleburg-Raumland Richtung Dotzlar über die L 553.

Parken

Ausreichend Parkplätze sind kostenfrei vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
286,2 km
14:20 h
2335 hm
2335 hm
28,3 km
2:18 h
272 hm
259 hm
12,8 km
5:00 h
361 hm
360 hm
Eder-Radweg  ›
167,5 km
12:26 h
152 hm
483 hm
Ederauenweg  ›
13 km
3:30 h
0 hm
60 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Wie in einer anderen Welt: Schieferschaubergwerk

Im Edertal (L 553) 
57319 Bad Berleburg
Telefon 0160 3510221

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 6 Touren in der Umgebung
E-Bike · Siegerland-Wittgenstein

Rothaarumrundung

24.11.2014
mittel
286,2 km
14:20 h
2335 hm
2335 hm
von Sauerland-Radwelt e.V.,   Sauerland-Tourismus e.V.
28.05.2015
schwer
13,8 km
4:11 h
419 hm
421 hm
1
von Holger Krafft, Katharina Koch,   Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V
Radtour · Bad Berleburg

Fluss – Felsen – Aussichten

24.06.2015
mittel
28,3 km
2:18 h
272 hm
259 hm
von Kathi Langer,   BLB-Tourismus GmbH
11.10.2010
mittel geöffnet
12,8 km
5:00 h
361 hm
360 hm
11
von Kathi Langer,   BLB-Tourismus GmbH
Fernradweg · Waldecker Land

Eder-Radweg

25.08.2017
mittel
167,5 km
12:26 h
152 hm
483 hm
von Gabriele Garthe Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH,   Eder-Radweg
Themenweg

Ederauenweg

05.11.2018
leicht geöffnet
13 km
3:30 h
0 hm
60 hm
von Gesine Gerhard,   BLB-Tourismus GmbH
  • 6 Touren in der Umgebung